Ausstellungsarchiv "fleisch durch drei"


Home Archiv Über d-52.

04.April bis 28.Juni 2009  fleisch durch drei


Vernissage "fleisch durch drei"

"Fleisch durch drei" ist die erste Ausstellung im d-52.raum für zeitgenössische kunst und zeigt die Werke 
dreier Düsseldorfer Künstler.

Martin Boskott, Sabine Rolli und Torsten Steinhoff beschäftigen sich in der Ausstellung auf unterschiedliche 
Weise mit Körperlichem und Figuralem.

Martin Boskott bevorzugt die große Fläche und überzieht seine Bilder mit immer neuen Farbschichten, wobei 
alte überlagert oder ausgelöscht werden. Im Mittelpunkt des Bildes präsentiert er dem Betrachter stets eine 
Figur. Laut Boskott ist diese Figur vielfach autobiografisch zu deuten, ebenso wie die Alltagsgegenstände, 
mit denen der Künstler seine Bilder zusätzlich ausstattet.


Martin Boskott, O.T., 2008, 200 x 140 cm, Mischtechnik auf Leinwand

Die Künstlerin Sabine Rolli beschäftigt sich seit 2005 mit Werken großer Persönlichkeiten der Malerei-
geschichte. Das Kopieren per Projektion ist der Ausgangspunkt ihrer Bilder. Während des Arbeitsprozesses 
schleicht sich jedoch der Schatten der Malerin in das entstehende Bild. Wie ein Einbrecher beginnt er, 
in das Werk einzudringen, es zu verändern oder brutal zu zerstören.


Sabine Rolli, Einbruch bei Dix, 2005, 80 x 100 cm, Öl auf Holz	

Torsten Steinhoff arbeitet mit vielschichtigen und verschiedenen Materialien. Durch die Auseinandersetzung 
mit dem Material entsteht eine Sprache, die sowohl plastische als auch bildnerische Ergebnisse in 
agitatorischer und philosophischer Form hervorbringt. Die Figürlichkeit, die er entstehen lässt, versucht, 
die imaginären Linien der Leinwandränder zu überwinden und aufzulösen.

Torsten Steinhoff, JUNE, 19 x 23 cm, Holz, Blei, Filz, Glas, Öl und Kreide


Künstlergespräche 24.April  22.Mai  19.Juni 2009
jeweils ab 18:00 Uhr

Öffnungszeiten bei laufender Ausstellung
Freitags 17:00 bis 19:00 Uhr
Sonntags 15:00 bis 17:00 Uhr



Home Archiv Über d-52.